Der Kanton muss handeln! Wolf gefährdet Wanderer auf Alp Grüm

Wenn nicht nur ausgewachsene Mutterkühe in Nordbünden (Beverinrudel) angegriffen und getötet, sondern auch noch Wanderer auf Alp Grüm im Puschlav gefährdet werden, ist es genug. Mitglieder der SVP-Fraktion des Grossen Rates aus dem Engadin und dem Puschlav fordern die Regierung und die kantonale Verwaltung zum Handeln auf. Der Föderalismus muss nun wieder stärker ins Blickfeld. Dazu gehört es auch, Städtern und Unterländern sowie den Berner Beamten zu erklären, dass es mit dem Wolf bei uns nicht so weitergehen darf. Sicherheit für Mensch und Tier ist das oberste Gebot. Alpbewirtschaftung und Berglandwirtschaft, Tourismus und Freizeit in den Bergen: Das gehört zu unserem Land. Die Schweiz besteht aus Stadt und Land, aus Berg und Tal. Gefährden wir das nicht! Der Kanton muss handeln. Sonst droht sogar noch Selbstjustiz.

22 07 26 Medienmitteilung Wolf Alp Grüm me
.pdf
Download PDF • 12KB

Featured Posts
Archive
Recent Posts
Noch keine Tags.
Search By Tags
Follow Us
  • Facebook Basic Square